Ringkolbenventil

Ringkolbenventile sind für Durchflussregelungs- und Regelungsanwendungen ausgelegt. Im Alltag werden häufig Absperrventile wie Klappen und Schieber für Regelungsaufgaben eingesetzt, obwohl diese im Dauerbetrieb nicht dafür geeignet sind.
Dieser unsachgemäße Einsatz beschädigt das Material und verkürzt die Lebensdauer der Absperrventile erheblich.
Zusätzlich wird beim Schließen der Absperrventile eine asymmetrische Querschnittsveränderung herbeigeführt, die eine lineare Steuerung unmöglich macht. Diese Umstände lassen sich mit einem Ringkolbenventil umgehen, da diese Armatur für Regel- und Steueraufgaben entwickelt wurde.

Der Wasserstrom in einem Ringkolbenventil wird in einem ring-förmigen Querschnitt geführt, der stetig reduziert wird.
Dieser ringförmige Querschnitt wird über den gesamten Schließungsvorgang des Kolbens gehalten. Die axiale Bewegung ermöglicht eine lineare Steuerung und damit ist das Ringkolbenventil eine ideale Lösung für Regelaufgaben.
Das Kavitationsrisiko ist ein weiterer Faktor bei Regulierungs- / Kontrollanwendungen. Unter extremen Bedingungen sind Regelventile hohen Druckdifferenzen ausgesetzt. Durch den Strömungsweg steigt die Strömungsgeschwindigkeit in der Ventilkammer und die Druckenergie fällt gleichzeitig ab. Fällt der Druck nun unter den Dampfdruck, entwickeln sich Dampfblasen. In Strömungsrichtung steigt der Druck wieder an, der die entstandenen Bläschen
implodieren lässt. Dadurch entstehen Druckwellen und Wasserstrahlen, die auf die Innenoberfläche der Regelarmatur treffen und Materialschädigungen herbeiführen.

Die Ringkolbenventile sind so konstruiert und ausgestattet, dass der Auslaufstrom die Dampfblasen zur Mitte des Ventils führt.
Dieses Design sorgt dafür, dass die Dampfblasen, die Kavitationsschäden erzeugen können, nicht in die Nähe der Innenoberfläche und anderer Komponenten des Ventils kommen.
Die Kavitationsblasen werden durch den Druckanstieg während der Kollision mit Wasserstrahlen zerstört und schädigen somit nicht das Ventil.

  • DN 200 – 1600
  • PN 10 / PN 16 /PN 25 / PN 40
  • inklusive optischer Ventillageanzeige
  • mit Handrad
  • Optimiertes Design für bessere Strömungsführung, geringer Zeta-Wert bei vollständiger Öffnung
  • Hohe Lebensdauer durch Kavitationsfreiheit im Dichtungsbereich
  • Antriebswelle gelagert in selbstgeschmierter, wartungsfreier Buchse
  • Innenteile und Fittings aus Edelstahl
  • Verschleiß- und korrosionsbeständig, Kolbenführung mit  Bronze verschweißt
  • Schaft mit Doppel-O-Ring
  • Optionaler E-Antrieb für optimale kavitationsfreie Regelung
  • Sitz und Dichtungen können ohne Spezialwerkzeug vor Ort  getauscht werden

Änderungen vorbehalten