Dienstleistung

Vorortung

Ziel einer Vorortung ist es eine Schadensursache festzustellen, deren genauer Punkt im Netz noch nicht bekannt ist.

Verfahren:
  • Permanente Zonenüberwachung mit fest installierten, korrelierenden Loggern und der ZoneScan Plattform von Gutermann.
  • Komplette oder teilweise Überprüfung des Rohrnetzes mit korrelierenden Loggern im Lift & Shift Verfahren.
  • Ermittlung der Nachtmindestzuflussmenge im gesamten Rohrnetz oder in einzelnen Netzabschnitten.

Punktortung der Leckage

Bei der Punktortung wird das Leck genau bestimmt.

Verfahren:
  • Korrelationsmessungen mit dem AquaScan 610 Korrelator von Gutermann.
  • Abhorchen der Leitung mit Taststab- und Bodenmikrofon. Alle zugänglichen, mit der Wasserleitung direkt verbundenen, Punkte wie Schieber, Hydranten und Hausanschlüsse werden abgehorcht und so die Leckstelle ermittelt.
  • Auffinden der Leckstelle durch Einbringen von Tracergas in die Leitung. Das nicht brennbare, ungiftige Gas diffundiert an die Oberfläche und wird mit einem Gasspürgerät direkt über der Leckstelle detektiert.